Die Schöne und das B….:-)

5. Mai 2017

Nun sind auch die letzten, uns bekannten Segler aus der Bay Chalong verschwunden und segeln neuen Abenteuern entgegen. Wir wünschen euch mit euren Kindern eine sichere und gute Reise!!

Regelmäßig haben wir uns mit Katharina und Kai und Lina und Yara Sonntags zum BBQ im book cafe getroffen. Doch anscheinend hat Richard keine Lust mehr auf die Vorbereitungen dafür oder wegen low season lohnt sich der Aufwand einfach nicht mehr. So sind wir zusammen zur Pizzeria hier in Chalong gegangen wo es die beste Pizza gibt!!!

Wir spielen zwar viel Golf ( die Memberkarte muss sich ja schließlich bezahlt machen ) , erholen uns aber auch an den Tagen dazwischen und gerne fahren wir dafür an den Nai Harn Beach, der nur wenige Minuten von uns entfernt ist!

Es war kaum Wind und trotzdem solche Wellen, dass auch nur ein kleiner bewachter Strandabschnitt freigegeben wurde zum Baden. Wir haben uns auch in die Wellen begeben und man hat keine Chance und wird wie in einer Waschmaschine umhergewirbelt. Die weitere Entwicklung haben wir uns lieber vom Strand aus angesehen und die Wellensurfer beobachtet, für die das heute ein besonderer Spaß war.

Fast unbemerkt hinter uns war ein Fotoshooting einer Badenixe …drum der obige Titel :-)

Wieder ein Tag auf dem Meer zum Fischen

29. April 2017

Durch Peter, unseren schweitzer Nachbarn, hatten wir wieder die Gelegenheit mit an Bord eines Fischerbootes zu gehen.

5 Männer und eine Frau :-) und 7 Thunfische ! Einen davon nehmen wir mit nach Hause und leckerer und frischer gehts nimmer :-)

Die Rückfahrt von Racha Islands war etwas ruppiger als beim letzten Mal, aber alle waren seefest .

Was die in der Minikombüse mal eben zaubern , ist schon klasse. Seht das Obst, wie dekorativ dies hier geschnitzt wird ! Ansonsten vergehen die Tage hier schnell und schon ist wieder Wochenende, obwohl das ja für uns nicht mehr eine wirkliche Bedeutung hat :-). Heute waren wir mit unserem Katerchen beim Tierarzt…kann der miauen!! Eine größer werdende kahle Stelle weist auf Parasiten hin und muss behandelt werden. Beim Blick durchs Mikroskop sieht man diese ekligen Tierchen sehr genau. Nun gibt es Medikamente und müssen NUR noch verabreicht werden….schaun wir mal ,wie wir das machen. Zur Zeit ist er verschwunden, ein Sprung aus der Transportkiste und ohne würdigenden Blick ist er davon gestoben. Undankbares Katerchen :-), nun, der Hunger wird ihn schon wieder heim treiben. Gestern Abend konnten wir beobachten, dass er sich wohl eine hübsche kleine Freundin ausgesucht hat oder sie ihn. Sie wusste sehr genau, was sie von ihm wollte, er aber nicht…er wirkte etwas verständnislos ……ist ja noch jung :-)

Mission Hills Golf Resort

23. April 2017

Es ist heiß hier und wird angeblich noch heißer, zum Glück sind wir ja die hohen Temperaturen durch unsere Reise gewohnt und leiden nicht sonderlich darunter. So spielen wir fleißig Golf und nutzen noch die letzten Tage mit Ingrid und Hanno. Um einmal einen anderen und besonderen Platz kennen zu lernen, fahren wir in den NO von Phuket und haben gestern den Mission Hills gespielt.

Ein imposanter Platz, der direkt am Meer liegt und hier müssen wir mal nicht laufen, sondern werden gefahren von den Caddys, auch mal nicht schlecht!

Auf geht´s,18 Löcher von unterschiedlichem Schweregrad liegen vor uns und viel Wasser gilt es zu überwinden :-)

Immer wieder stören so blöde Sandbunker das Spielchen :-), hier aber sind sie relativ flach und man kommt gut wieder raus. Das Landschaftsbild von diesem Platz ist traumhaft, so unmittelbar am Meer.

Pause

Auf dem Grün angekommen und nun ” nur ” noch ab ins Loch :-)

Die Teilnehmer der heutigen Runde

Zum Abschluss des Tages stärken wir uns in einem einfachen Fischlokal gegenüber der Coconut Island.

So schön immer wieder…

Da wir Besitzer von Thaiführerscheinen sind und eine Membercard eines Golfclubs haben, können wir auf solch einem Platz vergünstigt spielen. Alle paar Monate wird es uns zu besonderen Anlässen sicher wieder in den Norden treiben.

Diese Woche waren wir noch bei Katharina und Kai auf der Ui eingeladen und wurden köstlich bewirtet mit selbstgemachten Semmelknödeln und Szegediner Gulasch und von dort konnten wir auch mal wieder den Sonnenuntergang vom Meer aus betrachten.

Lina, die größere der beiden Mädchen hat wirklich tolles Basteltalent! Sie hat eine Katze gehäkelt und ein Segelschiffchen zu Ostern an uns verschenkt. Vielen Dank Lina, sie zieren nun unser Regal im Häuschen. Bald macht sich nun auch die letzte der uns bekannten Crew auf den Weg und so lade ich die Mädchen morgen noch einmal zu einem kleinen Eis :-) ein und zum Schwimmen bei uns im Pool. Dann kann Katharina mal ganz in Ruhe letzte Vorbereitungen für die große Reise treffen!

Frohe Ostern und Songkran 2017

15. April 2017  ( 15.4.2560 )

Hier hat das neue Jahr angefangen und wurde von den Einheimischen und von den Touristen, von denen manche sicher extra her angereist sind, nass gefeiert. Wir sind am Vorabend des Songkran Festes nach Patong gefahren, um uns dort mit Dietmar und Goy zu treffen, bei denen wir im Januar auf Langkawi in der Ocean Lodge waren. Hier findet zusätzlich noch das große Harley Davidson Fest statt, zu dem die Harleyfahrer aus aller Welt anreisen. Schon bei der Fahrt nach Patong standen an den Strassen Partystände, bewaffnet mit Wasserpistolen und Wassertanks, aus denen sie Kübelweise die Rollerfahrer überschütten. Nicht ganz ungefährlich!! An diesen wilden Tagen sind noch mehr Verkehrstote hier als sonst…

Patong, eh eine der wildesten Partymeilen , stand schon unter Wasser und zu Fuß oder per Roller, hatte niemand eine Chance, trocken sein Ziel zu erreichen. Wir vier haben uns mit dem Auto in den Stau eingereiht,um wenigstens bis zum Essen noch trocken zu bleiben :-), hat auch geklappt.

Am nächsten Tag, dem Haupttag des Songkran, waren wir in Nai Harn eingeladen und auch dorthin sind wir besser mit dem Auoto gefahren. Es waren tatsächlich  regelrechte Strassensperren von Feiernden eingerichtet und die Roller mussten anhalten und wurden nicht eher ” frei gelassen “, bis sie klatschnass waren . Bei den momentanen Gluttemperaturen um die 36 Grad eine willkommende Abkühlung für so manchen. Sicherlich für die jüngere Generation ein Riesenspaß, wir aber waren froh, trocken unser Ziel erreicht zu haben.

Nun genießt die freien Tage zu Hause und wir wünschen euch , dass die Sonne pünktlich zur Eiersuche scheint :-)

Kampf der ” Giganten “

12. April 2017

kampf-der-giganten Video anklicken

Der kleine Tiger ist nun wohl bei uns zu Hause .

Die Terrasse, bislang immer schön sauber und gemütlich, wird nun stetig von schmutzigen Katzenpfötchen gemarkert :-).

Gestern hatten wir mit 10 Teilnehmern ein tolles Golfspiel und endlich, Dank meines guten und erfahrenen Caddy, habe ich sogar ein Birdie gespielt :-). Wie war das noch mit dem blinden Huhn???

Morgen nun ist Songkran und viele Thais machen Ferien und sind in den Norden zu ihren Familien gefahren , um dort ausgiebig zu feiern. Auf den Strassen ist es heute fast schon gespenstisch ruhig; wir werden uns heute Abend kurz nach Patong wagen und morgen all dem Wasser versuchen aus dem Wege zu gehen :-)

Happy birthday

6. April 2017

Zuerst natürlich schicke ich meine Geburtstagswünsche auf die Reise nach Wuppertal, zu meinem Bruder, der heute einen besonderen Geburtstag feiert ( so hoffe ich doch ) und wünsche ihm alles Gute und einen tollen, sonnigen Tag !!

Gestern gab es auch einen Geburtstag hier, unser Nachbar hier neben uns; er lud uns zu einem Ausflug auf´s Meer ein , um dort zu fischen. Bis Mittag hatten wir noch Sonne und dann öffneten sich die Schleusen , aber es tat der Stimmung keinen Abbruch . Fleißig wurde weiter gefischt und 8 Thunas, 2 kleine Mahi Mahis und 2 ganz dicke Brocken langen zum Abschluss auf Eis :-). 3 Thunas davon wurden von der Crew am Mittag abgezogen und wenn überhaupt ,landeten 2 davon später auf unseren Tellern….ein bisschen Schwund scheint auch hier normal zu sein ;-)

Für mich wie bestellt, ein kleiner, bunter Mahi Mahi :-)

Die Männer kämpfen  gegen einen dicken Fisch

Jeder lässt sich mit dem

Prachtfang fotografieren

Vorbei mit Sonne, es wird sogar kalt , trotzdem essen wir unsere Thunas oben im strömenden Regen auf dem Dach

Aufwärmen :-)

Nass und kalt

Es war ein toller und erlebnisreicher Tag und wir bedanken uns ganz herzlich bei Peter, der uns diese Ehre zuteil werden ließ!

Heute Abend wird der Fang von dem dabei gewesenen Restaurantbesitzer hier auf Phuket serviert und von den Beteiligten verspeist !!

Hier findet vom 13. bis 15. April das traditionelle Neujahrsfest statt, es nennt sich Songkran oder im Volksmund auch Wasserfest genannt. Schon jetzt werden in den Geschäften riesige Wasserpistolen zum Verkauf angeboten und wir Farangs tun gut daran, an diesen Tagen nicht auf die Straße zu gehen, denn sicher würden wir nur zu gerne als Zielscheibe verwendet. Bei Interesse schaut euch das mal im Internet an, da müssen wir nicht dabei sein :-).

Behörden erfolgreich abgearbeitet

1. April 2017    Temperaturen aktuell 34 Grad

Diese Woche haben wir beide nun die Thaiführerscheine in der Tasche . Hierzu mussten wir beim Deutschen Konsulat unsere europäischen Führerscheine beglaubigen und übersetzen lassen. Bei der Immigration erforderliche Anträge beglaubigen lassen, wieder Passfotos dazu ( wieviel wir wohl schon verbraucht haben ) ,  Kopien unserer Rentnervisa und Pässe dazu und dann morgens in aller Frühe anstellen. Die Papiere werden kontrolliert und dann bekommt man einen Termin für den nächsten Tag zur “Prüfung ” ?! Mal eben auf eine Ampel schauen und die richtigen Farben ansagen, alles klar , bestanden und nun noch eine Stunde einen Film angucken mit allen nur möglichen Gesetzen, netterweise mit englischen Untertiteln. Dann zur Kasse und für beide zusammen etwa 14 Euro bezahlt. Jeder hat nun 2 Führerscheine , einen fürs Motorrad und der andere fürs Auto. Nun brauchen wir keine Pässe mehr mit uns zu führen,denn dieser Führerschein gilt als ID.

Also eigentlich alles ganz einfach :-), wenn man denn die richtigen Papiere alle dabei hat !

Nicht so einfach ist hier , wenn Mann arbeiten möchte ( soll) :-)

Nicht so einfach, den Eingang zu kehren, wenn immer ein Tigerchen spielen will und in den Besen beißt :-)

Gut Schatzi, dann der nächste Job, such doch mal bitte für die Kinder Kinderbücher aus unserer Sammlung raus….” Ja wie denn bitte ??? Der liegt ja platt auf der Tastatur :-) und pflegt sich …

Ist das ein schöner Platz :-). Oft ist der Kleine bei uns und setzt all seinen Charme ein …..aber ….nützt nix, Ins Haus darf er nicht, dabei wär das dort doch soooooo schön und vor allem nicht so brüllend heiß!!

Na gut, dann guck ich halt nur zu …… Nächste Woche haben wir eine Einladung zum Fischen raus aufs Meer mit einem Motorboot. Leider kommt da mieses Wetter von SW und wenn die Vorhersage sich so bestätigt, dann wird das wohl leider nichts :-(.

Eben haben wir unsere Monatsabrechnung für unser Haus bekommen: 10 Euro zusammen, Wasser und Strom, trotz Klimaanlage ! Ansonsten keine große Besonderheiten hier, zumindest keine für den Blog ;-). Es geht uns gut, wir spielen viel Golf, wir trainieren fleißig auf der Driving Range und eine langsame Verbesserung merkt man. Wenn auch dann wieder ein Tag dabei ist, wo man sich die Frage stellt, ob man nicht doch nur besser Halma spielen sollte ….

Das ist Thailand ;-)

23.März 2017 ( 23.3.2560 )   Temperaturen 35 Grad ,Tendenz aufsteigend

Da wurde hier eine Brücke abgerissen , nur leider wurde vergessen ,entsprechende Schilder aufzustellen und  PLUMPS …lagen Autos unten :-)

Wusstet ihr , dass wir hier im Jahre 2560 leben ? Wir sind euch 543  Jahre voraus :-). Wenn ihr Fragen habt, wie die Zukunft so aussieht, könnt ihr uns ja fragen ….hier gilt die buddhistische Zeitrechnung .

Wusstet ihr , dass hier 20.000000 Autos und Mopeds angemeldet sind, aber nur 12.000000 Führerscheine ausgegeben wurden ? Kein Wunder leider, dass es hier so oft kracht ! Unser Auto hat nun auch den ersten Kratzer, ein Roller ist aufgefahren, sorry und was soll man da machen ?

Wir haben nun auch das erforderliche Gesundheitszeugnis, mal eben auf die Tafel schauen und grüne Zahlen im gelben Kreis erkennen. Auch für rot-grün Blinde erfogreich ! Man hat uns frei von allen nur möglichen Krankheiten gesprochen und dies bescheinigt, nur den Dokter haben wir gar nicht gesehen :-). Das nennt man dann wohl Ferndiagnose ?

Nun haben auch wir …

19. März 2017

…das begehrte Rentnervisa, welches uns einen Aufenthalt für ein Jahr hier gewährt. Alle 3 Monate müssen wir dann nur noch zur hiesigen Immigration und bestätigen, dass wir noch hier sind. Wollen wir ausreisen, müssen wir uns pro  Ausreise und Person eine Erlaubnis für etwa 55 Euro kaufen, ansonsten würde unser mühselig erreichtes Visa verfallen.

Wir haben uns vorher umfassend informiert, welche Unterlagen wir beibringen müssen und welche Kopien wovon, was beurkundet werden muss von der deutschen Konsulin hier , wieviel Geld wir vorweisen müssen, um den Thailändischen Staat nicht auf der Tasche zu liegen usw. Wir haben so unglaublich viel ausdrucken müssen, dass unsere gerade erst erworbenen Druckerpatronen schon wieder die Fühlerchen strecken. Letzlich dann aber mit den richtigen Unterlagen bei der Immigration zu erscheinen, beglaubigen lassen, Pass abgeben und am nächsten Tag wieder abholen , war alles kein Problem und nun haben wir den begehrten Stempel! Nun folgt noch der Thaiführerschein, ein Gesundheitszeugnis dafür, einen Sehtest, einen Reaktionstest und Oweh, einen Rotgrüntest für meinen farbenblinden Knuff. Das gehen wir dann die neue Woche an….

Dieses Fotos zum Beispiel, die uns vor der Hausnummer unserer Anlage zeigen, müssen vorgelgt werden :-)

Zur Entspannung haben wir uns in der Woche abends in ” The Beach Bar ” hier am Ende und Rande der Chalong Bay mit Ingrid und Hanno und deren Gästen getroffen. Eine wunderbare Location, leckeres Essen, guter Service und dies alles zu sehr günstigen Preisen.

Leider war Ebbe, ansonsten bei Flut stehen diese beide Tische und ” Stühle ” im Wasser, klasse Idee !!

Klar dass das Golfen nicht zu kurz kommt, wir üben fleißig auf der driving Ranch und gehen manche Runde auf dem Golfplatz. Es ist schon recht heiß hier, so geschwitzt habe ich persönlich noch nie beim Sport, selbst nach Stunden auf dem Tennisplatz nicht oder im Sommer in der sticken Badmintonhalle, wo man ja auch nur einen ” Hauch von Nichts trug ” :-)

Die nächste …oder eine neue Überschrift könnte lauten

Wie die Jungfrau zum Kinde kommt :-)

Man hatte uns diese Woche überredet, beim Nachholturnier des ins Wasser gefallenen Nikolausturnier der Golffriends vom Dezember mitzuspielen. Wir als Neulinge ?? Doch das ginge, da nach einer besonderen Regel gespielt wird, der Scramble Regel . Es wird immer nur der bessere Ball gespielt und der schlechte wird aufgenommen und an die bessere Stelle gelegt und von dort spielt man dann weiter. Am Ende kommen tolle Ergebnisse raus und wir hatten wirklich viel Spaß dabei. Oft wurden auch unsere Bälle geschlagen :-), manchmal findet das blinde Huhn…..

Der neue und durchaus schicke  Star beim Abschlag :-)

Da schicke ich ihn vorgestern mit allen Papieren zur Konsularin um die beglaubigen zu lassen, ich derweil den Freitagsputz erledige und was muss ich erleben ?? Nicht nur Frau geht einfach so mal eben Schuhe kaufen, nein, auch Mann geht ganz alleine los und kommt mit nagelneuen, wunderschönen Golfschuhen heim und als Alibi und zur Besänftigung bekomme ich eine Milka Noisette mitgebracht :-). Na es sei ihm gegönnt…wenn´s hilft ??

Das Turnier ist zu Ende, die ersten zischen Getränke verschwinden in den Teilnehmern und alle warten auf die Siegerehrung. 14 Teinehmer haben dieses Turnier gespielt, wobei wir  beide die Neulinge waren und guten Spielern zugelost worden sind. Dann muss Mann ja auch mal Glück haben und Knuff hatte wirklich einen guten Spieler bei sich und am Ende hatte diese Mannschaft , bestehend aus 2 Männern ,den ersten Preis gewonnen. Sein Mitspieler wollte den Preis wohl nicht mit Knuff verbringen :-) und wohl auch aus Zeitgründen nicht und hat ihn komplett an uns geschenkt. Dazu wurden noch die 3 Damen mit einem kleinen Sonderpreis geehrt und schlussendlich hatten wir unseren persönlichen Gabentisch :-)

Wenn das mal nicht ein gelungener Tag war, wenn nicht sogar eine gelungene Woche !!

Mal sehen, wann wir uns das besondere Resort gönnen…nach dem Wetter müssen wir uns hier ja nicht richten, denn das ist einfach IMMER schön :-)

Den Pralinenkarton haben wir direkt weitergerreicht, so konnte der freundliche Gönner wenigstens einen kleinen Gewinn nach Hause tragen .

Wir freuen uns schon auf weitere Spiele und Turniere, haben wir doch das Gefühl, bei jedem Male etwas dazu gelernt zu haben!

So, nun aber ab in den Pool, heiß ist´s und euch daheim einen schönen Sonntag.

Leben an Land

12.März. 2017

Wir haben uns mittlerweile gut eingelebt und Dank unserer neuen netten Bekannten hier, finden wir auch immer mehr Lokale, wenn wir mal nicht das unglaublich leckere Thaiessen möchten.

So waren wir in Nai Harn und waren bín einem Schweitzer Lokal essen.

Alles, was man sich mal im Ausland wünscht , von Sauerkraut über Rotkohl und Sauerbraten und das von mir natürlich so gar nicht geschätzte ” Schweiderl ” gibt es hier.

Alles zu erschwinglichen Preisen und ausreichender Menge und guter Qualität.

Nach wie vor gehen wir Sonntags ins Book Cafe und nehmen am BBQ teil.

Fast jeden Sonntag gibt es dort eine Neuerung :-(, die ein wenig kleinkariert wirkt. Stand doch tatsächlich ein Pappendeckel am Buffet, jede Person nur 2 Würstchen ….hm….wenn ich nur eines esse, darf mein Knuffi dann 3 essen heimlich ? Angeblich gab es Leute dort, die sich die Woche aushungern, dann dort nur ein Wasser trinken und sich die Bäuche rundschlagen…na ich weiß nicht, ob das so stimmt ! Als wir im August dort das erste Mal waren, gab es das BBQ noch for free, dann eine Erhöhung auf 60 Baht und nun kostet es 90 Baht. Wir werden die Entwicklung beobachten und ggf. auch nicht mehr dort erscheinen, wenn es so weiter geht ! Schade wärs ! Es gibt so unglaublich viele Lokale hier, da muss Cheffe schon aufpassen….

Am Eingang unseres kleinen Dorfes steht dieser Schrein und wird täglich neu bestückt, um die Götter zu besänftigen. Bisher waren sie uns hold und wir leben hier in Frieden.

In dieser Anlage leben einige junge Russenfamilien mit kleinen Kindern, die wohl zum Teil hier arbeiten und die Kinder gehen brav morgens in Uniform zur Schule.

Nur Sonntags ist es hier lauter, die Kinder radeln und spielen auf der Strasse und plantschen im Pool.

Eigentümer hier sind eine Thaifrau und ihr dänischer Mann, die sich um alles kümmern, die Gartenanlage pflegen und sogar jeden Garten der Mieter von Blättern befreien und die Wege kehren. Perfekt ! Gestern in der Frühe gab es plötzlich einen kleinen Auflauf vor und in unserem Garten; eine Schlange schlängelt sich zu uns durch.

Mit Besen und Stöcken wurde das Tier traktiert und musste ihr Leben vor unserer Tür lassen.

Vielleicht war sie giftig oder nicht, aber jeder läuft hier barfuss rum und kleine Kinder wären in Gefahr und auch ” unsere ” kleine Mietze, die immer hier rum streunert .

In 4 Wochen etwa wollen die jetzigen Katzeneltern nach Hause fliegen auf Heimaturlaub, oje, das wird Katzenjammer geben. Wir wollen uns zwar kümmern, aber wollen dann ja auch bald schon den Heimaturlaub antreten.

Die Tage hier sind ausgefüllt mit dit und dat und dem neu erlernten Golfspielen. Wir bemühen uns redlich , aber das genügt nicht :-) ,wir müssen üben und es wird noch lange dauern, bis wir vielleicht sagen können, jau, jetzt klappt es gut !

Wir spielen dennoch schon kleine Turniere mit und die Profis spielen auch im freien Golfen mit uns . Hauptsache soll es ja Spaß machen und den haben sie mit uns :-).

Ein Platz hier wird der Wasserplatz genannt und wir tun gut daran, genügend Ersatzbälle dabei zu haben.

Irgendwie hat Wasser immer noch eine magische Anziehungskraft auf uns , hier vor allem bei Wolfgang :-). Da kommt schon das ein oder andere Schimpferchen zusammen und die Caddys haben auch ihren Spaß. Hier hat jeder Spieler eine Caddy, ein Thaimädchen ( Frau ), die die Golftasche fährt, die Schläger aussucht, immer wieder Wasser zum Trinken reicht und eben immer die Bälle beobachtet, damit sie wieder gefunden werden. Man läuft etwa 7 km eine Runde und danach weiß man , was man getan hat, zumal es richtig gut heiß hier ist.

Über dieses Wasser geht es, mittlerweile klappt dies aber !

Wir nutzen hier die driving Ranch und üben fleißig :-)

An den Golf freien Tagen nutzen wir das Auto und erkunden die Umgebung und besuchen nacheinander die unzähligen Strände oder ….

Das ist doch mal ein pfiffiges Strandlokal !!

Natürlich lesen wir noch immer die Blogs unserer Seglerfreunde oder schreiben uns , es geht ( fast ) allen gut. Die Lunablus genießen die Malediven und die Nespucks segeln nun tatsächlich gen Japan .

Der neueste Blogeintrag von Bertl von der Odin erschüttert wieder …hoffentlich findet er langsam wieder ein wenig Frieden. Wir wünschen dir viel viel  Kraft ,lieber Bertl.

Heute sitzen wir beide mal vor den Laptops und sichten Flüge und möblierte Wohnungen. Sollte jemand von euch in Wuppertal zufällig jemanden kennen, der eine Einliegerwohnung oder irgendwas möbliertes zu vermieten hat für etwa 4 Wochen , dann lasst es uns bitte wissen.( Zeitraum Mai / Juni  flexibel )

Wie ihr schon gemerkt habt,

wird der Blog nun nur noch selten bedient. Wir leben unseren Alltag hier , ihr euren dort und da gibt es so viel nicht mehr zu berichten, bzw das ist sicher nicht mehr so interessant für euch. Noch wollen wir den Blog aber nicht offline gehen lassen, es kommen noch ein paar Landreisen sicherlich dazu, die dann wieder berichtenswert werden sollten.

In der nächsten Woche werden wir uns dann mal wieder den Behörden widmen, hier eine Bescheinigung, dort eine Beglaubigung und uU müssen wir einen Test für den Thaiführerschein machen. Angeblich mindestens 50 Fragen in englisch , wovon nur 5 falsch sein dürfen…na das kann ja heiter werden :-). Da heißt es büffeln …


Nachtrag :

Unsere Freunde Christine und Ronald haben ein neues Schiff, die Gipsy5 und bald startet deren Reise in unseren damaligen heimischen Gewässern mit einem Motorboot. Sicher wieder sehr lesenswert !

Siehe Verlinkung bei uns !

« neuere Einträge - ältere Einträge »