1. Oktober 2017

3 Wochen ist es nun schon wieder her, dass wir hier sind und weg von der Heimat. Unser Schweitzer Nachbar Peter holte uns vom Flughafen ab und verkündete uns noch auf dem Weg, dass er ausgezogen sei. Er hat hier in Rawai sein Traumhaus gefunden und wird nun fleißig daran arbeiten. Was das für uns bedeutet erleben wir lautstark in den letzten Tagen :-(. Das Haus wurde komplett renoviert und plötzlich sehen wir eines Abends nebenan Leute besichtigen und schwups hantieren sie auch schon mit dem Schlüssel. Die werden doch wohl nicht  hier einziehen ?? Eine junge Russenfamilie mit 2 Schreibabys will nun in einem Raum leben , na prima. Wir mit denen Wand an Wand, das kann ja heiter werden :-(. Türen schlagen und  Kindergebrüll bis in die Nacht und die Außenbeleuchtung auf on, so sitzen wir nun auf unserer Terrasse im Scheinwerferlicht und von Mosquitos umschwirrt. Vorbei die Zeiten mit guter Musik und Kerzenschein draussen sitzen! Im Moment liegen die Nerven blank und so fragte ich den Vermieter, ob die nun nur für die Ferien gemietet haben oder als Dauermieter…sie bleiben als Dauermieter hier! Wir haben ja einen Jahresvertrag gemacht , um die Vergünstigungen bei der Mietzahlung zu bekommen und so werden wir das noch mindestens 3 Monate ertragen müssen. Da merke ich, dass ich alt geworden bin, alles zu seiner Zeit und ich kann es nur noch schlecht ertragen. Vor allem sagt da niemand was, die dürfen brüllen und schreien…moderner Erziehungsstil ? Gut dass wir ja öfters auf dem Golfplatz sind und uns da erholen können :-). Aber es ist unglaublich eigentlich, von 19 Villas die es gibt, ziehen die Tür an Tür neben uns ein….Eigentlich war es ja schön hier…Betonung liegt nun deutlich auf WAR !

Die Regenzeit geht nun dem Ende zu und laut den Medien hier, gab es schon seit ewigen Jahren nicht mehr soviel Regen und Überschwemmungen. Die Straßen sind zum Teil in einem schlechten Zustand, die neue Teerdecke hat fette Löcher und als Rollerfahrer muss man jetzt doppelt vorsichtig fahren.

Früher ging man einfach Anker auf, wenn ein Nachbar genervt hat, aber eigentlich hat es das gar nicht gegeben. …Sonntag früh ….die hohen schrillen Schreitöne schmerzen im Ohr…Flucht!!!!