26. Februar 2017

…zum Sundowner

Durch den Bau des Tunnels hier in Chalong, ist zu den Stoßzeiten immer Stau und nur mit dem Roller kommt man einigermaßen durch .

Doch jede Fahrt gleicht einem Abenteuer…man schlängelt sich an den Autos vorbei, sucht die besondere Lücke und mit Glück ist man zügig vorne am Kreisverkehr angelangt.

Doch was tut man nicht alles, um pünktlich zum Sundowner wie gewohnt am Meer zu sitzen und diesen Ausblick zu genießen.

Mittlerweile habe ich mich an das Autofahren hier gewöhnt und schaffe die Hürde ” Kreisverkehr ” auch. Hier mal 2 Videos von einer Fahrt von uns aus zur Pier…

zum-sundowner

zum-sundowner1

Wie immer , anklicken und hoffen das läuft :-)

Ansonsten haben wir uns gut eingelebt, wir spielen regelmäßig Golf und haben dadurch nette Leute kennen gelernt. Aber von gut Golf spielen sind wir noch Lichtjahre entfernt :-), es ist doch verdammt schwer. Kaum klappt mal was prima, geht der nächste Schlag auch schon wieder total daneben. Also üben…üben…üben…Am Donnerstag haben wir an einem Turnier teilnehmen dürfen mit 19 Meldungen. Bei der Hitze 18 Loch zu laufen ist schon eine Herausforderung. Was mag man da laufen ? 6 bis 8 km bestimmt , wir ja noch mehr :-). Die Tagestemperaturen steigen nun merklich an und gestern waren es 37 Grad und heute nur ” kühle ” 33 Grad. Unser Häuschen wird nur früh morgens von der Sonne beschienen zum Glück und so können wir wirklich gut schlafen. Ihr habt ja nun Karneval zu Hause und morgen ist der Hauptjeckentag , na dann feiert mal schön und lasst euch bützen :-)