Archiv Dezember, 2016

GebUTStag in der Boat Lagoon Marina

21. Dezember 2016

Ein bisschen hektische Zeiten auch hier, wir düsen hierhin und dorthin, sitzen stundenlang in einer winterlich gekühlten Bank und sind nun Besitzer eines Thaikontos.

Zwischendurch mal kurz in die Mall nach Phuket mit dem Roller und dort keine Spur von Weihnachten.

Ja wo ist denn der Roller….ups …:-)

Belohnt werden wir abends nun immer öfter mit traumhaften und rotglühenden Sonnenuntergängen.

Sicherlich bäckt das Christkindchen schon für das bevorstehende Weihnachtsfest…..

Gestern hatte Uts ( früher SY-Odin ) einen besonderen Tag und so haben wir , Liliane,Paul,Wolfgang und ich uns verabredet um ihren GebUtstag in der Boat Lagopn Marina zu feiern.

Paul !!!!! Tsetse….

Uts hat eine Flasche Prosecco mitgebracht zum Anstoßen…ein Brauch hier…man darf ein eigenes Getränk mitbringen, muss nach ” Besteckgeld ” fragen, was so um die 100 Baht liegt und darf dieses dann trinken und bekommt Eiskühler und Gläser gestellt!

Nach dem Essen spendierte Paul noch Appelgeback mit Schlag für alle und dann waren wir pappsatt :-)

Warum wir hier gefeiert haben ? Die Lunablu liegt im Norden von Phuket, um ihre Freundin Annett einzuladen udn von uns aus liegt die Boat Lagoon halt in der Mitte

Uts mit ihren Geschenken…

…und ein Teil wurde sofort ausprobiert, soll es doch in ihrem Büro in Bangok lauskalt sein :-). Ein ruhiger und harmonischer Abend ging zu Ende und spät gelangten wir zurück an Bord. Diesmal wurden wir komfortabel in Uts Auto kutschiert :-).

Nun harren wir der Dinge, die hier so passieren und hoffentlich erfolgreich werden. Weihnachten feiern wird dieses Jahr ausfallen, Segler ,die hier waren, sind woanders und wir beide ? Gehen wir halt ein Bierchen trinken und erfreuen uns an der Ruhe.

In einer Bar in Patong haben wir immerhin diese überaus weihnachtliche Deko gesichtet.

Hier in Patong haben wir auch unser Visa um 30 Tage verlängert innerhalb von 5 Minuten ! Aber auch innerhalb von 5 Minuten 100 Euro ausgegeben :-(

IM Schiff bei uns ist üppig weihnachtlich :-)

Immerhin hat unser Obermole ein neues Mützchen bekommen :-), der, der mir immer tröstend bei miesen Überfahrten beistand !

Nun bleibt noch, euch ein wunderschönes Weihnachtsfest zu wünschen und denen zu danken, die so oft und lieb in unser Gästebuch geschrieben haben !! Die Auszählung zum Schluss dieses Blogs steht noch aus …aber ich ahne schon, wer Sieger wird mit den meisten Einträgen und ein besonderes Dankeschön von uns bekommt !!  :-)

Geburtstage sind zum Feiern da :-)

12. Dezember 2016

Schon früh am Morgen bekommt Knuff ein Ständchen gesungen und wird gerherzt und gebützt…der Tag kann ja nur schön werden, dazu dieser Ort und Freunde sind auch schon da :-) und Vorbereitungen für eine Party oder Einkaufen und Vorkochen bleiben erspart.

Aber ….mein Schatz bekommt von allen eine Ganzkörper Öl Massage geschenkt und damit er sich auch in das Spa traut und nicht vorher abbiegt :-), darf ich eine ebensolche Massage genießen !

Eigentlich alle schwärmen hier von den Massagen verschiedenster Art und es ist hier so günstig und an jeder Ecke zu verwirklichen. Nur der Haken ist jener….damals….vor 11 Jahren hier auf Phuket…..habe ich ihm zum runden Geburtstag auch eben eine solche Massage geschenkt und organisiert….dass  ein männlicher Thai ausgerechnet ihn massiert, ja das konnte ich doch nicht wissen :-) und habe das so auch nicht gebucht….und seitdem traut er der ganzen Sache nicht mehr :-)…hm….

Am Abend vorher werden die Pläne geschmiedet für den nächsten Tag, an dem es dann zum Nachbarstrand, dem white sand Beach gehen soll.

Hier die beteiligten “Mädels”, sortiert von links, dem Alter entsprechend :-(

Mittlerweile sind wir fast immer die Ältesten …..doof !!

Hier die dazu gehörenden Männer, von links absteigendes Alter und in der Mitte das Küken :-)

Nach der Massage treffen wir uns im Foyer und fahren mit dem Tuktuk die Strecke zum Strand, lassen uns seine Telefonnummer geben, damit er uns am Abend auch wieder einsammeln kann, was dann später auch perfekt geklappt hat !

Wir starten den Strandtag mit einem ausgiebigen Bad im Meer, Wassertemperaturen so, dass man zu keinem Moment auch nur ans Frieren denkt ( auch ich nicht :-) )

Man steht oder paddelt , ich  nach wie vor nur im Kreis und nun paddelt auch Frank im Kreis, er hat sich die Schulter beim Wellengang vor Khao Lak irgendwie verrissen.

Schultergeschichten scheinen langwierig zu sein und die kleinste falsche Bewegung, wenn man meint,ach heute geht es ja ein bisschen besser, wird sofort bestraft !

Eine traumhafte Location mit nur wenigen Gästen, die dann am Nachmittag auch noch den Strand verlassen und dann haben wir alles fast für uns allein.

Es gibt uns auch mal zusammen auf dem Bild…

Hier liegt Man (n) in der ersten Reihe ….

Der Tisch für´s Dinner ist schon gedeckt ….

Die boys haben um das Lokal herum Palmenblätter in den Sand gesteckt, den Strand gefegt und um die Palmen sind Lichterschläuche gewickelt, die später die dazu gehörige Romantik bringen werden…

…..ohne Worte …

Die Bestellung ist notiert…

one…..two…..three…klick :-)

….eins geht noch, weil es sooooo schön war….

Die Torte, vom Hotel geschenkt, wurde dann später auf dem Balkon von Annette und Peter zusammen verspeist.

Mit dem Gute Nacht Gruß des Hotels schließt sich ein wunderschöner Tag und das Ende eines Kurzurlaubs auf Khao Lak.

Schon am nächsten Morgen um 7 Uhr sitzen alle am Frühstückstisch  , um uns später herzlich  zu verabschieden. Denn wir müssen um 8 Uhr los, um das Auto zeitgerecht wie versprochen wieder abzugeben.

Mittlerweile sind wir zurück an Bord unserer Felice, Paul war so nett und hat wieder Wassertaxi Dienst geleistet und das sonntägliche BBQ bei Gai, diesmal in erweiterter deutscher Runde ist auch schon wieder vorbei.

Nun wird mal wieder jede Ecke geputzt und Schiffi , soweit es geht, wieder auf Hochglanz gebracht.

Denn….für Donnerstag hat sich ein Interessent aus Australien gemeldet, der Felice anschauen möchte.

Das wäre noch das sogenannte Tüpfelchen auf dem I , wenn daraus was würde….

Nun habt ihr zu Hause den dritten Advent vorbei und der Endspurt gen Weihnachten geht los.

Macht euch nicht so viel Stress daheim, es soll doch eine besinnliche Weihnachtszeit sein. Wir wünschen euch noch wunderschöne Vorweihnachtstage und leckere Glühweinabende auf den Weihnachtsmärkten !!

Kurzurlaub in Khao Lak

9. Dezember 2016

Hier machen zur Zeit Frank mit Alexandra und Annette und Peter ihren wohverdienten Urlaub und da wir unsere lieben Freunde sehr gerne treffen wollen, entscheiden auch wir uns für einen kurzen Urlaub.

Wir lassen unsere Felice an der Mooring in Chalong und fahren mit dem Leihwagen nach Khao Lak.

Wir beide sind ja ” behindert ” und ständig dann unser schweres Dingi an Land und von Land zerren und unter Umständen gegen die Wellen im Dunkeln bändigen…muss Man (n) und Frau nicht haben :-). Wir kommen in dem Hotel unter, wo damals 2004 der Tsunami gewütet hat und von dem Hotel Orchid nur noch die Grundmauern stehen ließ.

Unvorstellbar, der Strand ist so tief und das Hotel doch ein gutes Stück entfernt und dennoch bis ins dritte Stock kam die Flutwelle…

All das ist nun schon 12 Jahre her und dennoch, hier zu stehen und sich das noch einmal vorzustellen vor Ort ist beeindruckend.

Heute weisen überall Schilder auf Fluchtwege bei einem Tsunami hin, es gibt Gedenkstätten und hier an einer Palme sind Fotos gepinnt…

Gerade vor ganz kurzem hat wieder die Erde gebebt in Sumatra an der Ostküste. Dennoch, wir fangen immer mehr an, dieses Land des Lächelns zu lieben!

Wir kommen an Nikolaus hier an, werden aufs herzlichste von unseren Freuden begrüßt  und am Abend war auch bei uns der der Nikolaus :-) incl. Mückenspray, was ich Schussel an Bord vergessen habe!

Dieses riecht eh besser :-)

Wir werden sicher nun ein paar erholsame Tage hier verleben!

Dieses Hotel liegt sooo ruhig und zu jeder Zeit findet man Platz am Strand oder Pool. Keine Spur von Speedbooten oder Chinesenmassen.

Das Wetter ist durchwachsen, bis auf gestern, wo es brüllend heiß war und wir uns alle im natürlichen Wellenbad vergnügt haben !!

Stundenlang könnte man im Wasser bleiben, so angenehm sind die Temperaturen.

Wir genießen , das können wir mit Fug und Recht sagen!

Die vier sind so aufmerksam und lieb zu uns, bereiten uns das Strandplätzchen vor, der Sonnenschirm ist schon aufgespannt, am Mittag fliegt wie von Geisterhand eine Coke oder ein Schaumgetränk in unsere Hände…es ist einfach toll, Freunde zu haben!!

Auch wenn manchmal Jahre dazwischen liegen, bleibt das Band straff und wenn man sich wieder sieht, kann man dort anknüpfen mit den Gesprächen , wo man letztes Mal aufgehört hat. Das hat man natürlich heutzutage viel dem Internet zu verdanken, das man immer im Gespräch bleiben kann, wenn die Betreffenden es möchten!

Gestern hatte meine Tochter Julia Geburtstag und diese Strandmalerei widme ich ihr natürlich und die entsprechenden Wünsche sind schon über das Internet geflossen, leider nicht persönlich, aber das werden wir dann irgendwann nachholen !

Auf jeden Fall war ich in Gedanken bei ihr!!

Am Strand wurde es nachmittags fast unerträglich heiß, der aufgeheizte Sand strahlt ab, die Sonne lugt unter die Sonnenschirme, Zeit die Location zu wechseln…ab in den erfrischenden Pool :-)

Wenn ich auch Stimmen von zu Hause gehört habe, ihr macht Urlaub ???? Urlaub vom Urlaub oder was ??

Ja genau das ! Da ich seit Wochen wirklich blöde Schmerzen in der Schulter habe, habe ich mich auf so etwas profanes wie, einfach einen Knopf an der Toilette drücken, gefreut :-)

Das Pumpen ist der Heilung nicht gerade förderlich und auch mein Knuffi hats noch immer am Rücken…also , Balsam für Rücken, Schulter und Seele !!!

Heute soll eine Massage für weitere Erfolge dienen, die hier im Garten für kleines Geld und dennoch professionell angeboten wird.

Frühstückstime..mehr als reichhaltig!!

Relaxtime…

Dinnertime….in einem der angrenzenden Thailokale, es schmeckt immer sehr sehr gut

Unser Zimmer…viel Zimmer und viel Bad :-) mit Meerblick, man könnte Wiederholungstäter werden, was die anderen schon sind und obenauf nette ” Bonbons ” deswegen ausgehandelt haben . Das Personal ist ausgesprochen nett und zuvorkommend, großes Lob!!

Die ” Huschhuschs ” sind sehr wohlig genährt …

Heute Morgen zum Frühstück hatten wir Weihnachten !! Wenn das Schiffchen sauber ist , mit den Radierschwämmen bearbeitet, darf ich mich mit den tollst duftenden Dingen duschen und eincremen und zwischendurch naschen :-) und am Abend gibt es Käse mit Feigensenf….jamjam.

Ihr Lieben , Alexandra, Frank, Annette und Peter, wir danken euch ganz herzlich für alles, dass ihr uns hier in eure Mitte nehmt und verwöhnt!! Es tut sooooo gut !!!!

Wir wünschen euch allen…

3. Dezember 2016


…eine friedliche und schöne Vorweihnachtszeit ohne Stress und Streit, aber mit viel Glühwein, Weihnachtsmärkten , leckerem Essen, Weihnachtsfeiern  und Schnee zu rechten Zeit !

Wir spüren hier nichts von Weihnachten,  das Wetter ist grau und verhangen, fast Wuppertaler feeling und nur noch 25 Grad ! Unsere Crew wollte es aber unbedingt ein wenig weihnachtlich haben…was man nicht alles so macht, damit auch die zufrieden sind :-)

Urlaubsimpressionen

1. Dezember 2016

Link zu unserer Verkaufsseite : http://felicedream.npage.de

Nach dem ersten langen Abend hier an Bord,wo man sich erstmal alles erzählt, von alten Zeiten, wo auch wir noch mit einem Spitfire rumgeknattert sind,bis zum letzten Sylvester ,was wir mit ihnen verbracht haben, bis zum heutigen Stand, wo wir nun ein ordnungsgemäß , frisch verheiratetes Paar an Bord haben. Anders wäre es ja auch gar nicht gegangen, wir sind ja schließlich ein ordentliches und sittsames Schiffchen :-)

Besonderen Spaß hatten die Beiden, dass es sich anfühlt, als würde man in einem Aquarium schwimmen und hautnah die Fische füttern konnte.

Nach 2 sonnigen und schönen Tagen auf der Koh Racha Yai hieß es zurück fahren nach Chalong, um nun ein bisschen Phuket zu erkunden.

Die Rückfahrt, etwa 14 Meilen und absolute Windstille, war mal so richtig heiß! Das Thermometer zeigte im Schatten 39 Grad und auch wir suchten die letzten schattigen Plätze auf der Felice auf. Astrid murmelte was von ….ich glaub den Thom krieg ich nie wieder nach Asien :-), der arme Kerl litt unter Hitze ! Für die nächsten Tage hatten wir im Vorfeld ein Auto gemietet und so ging es am nächsten Morgen nach Phuket Old Town mit geplanter Rast und Wunsch einer einzelnen Dame im Cat Cafe .

Eine Attraktion war schon die älteste Apotheke von Phuket, wo Vater und Sohn auf Rezept alles mögliche an Kräutern und getrockneten Pflanzen zusammen mixen und als Allheilmittel für und gegen alles verkaufen.

Ich erstehe eine Tüte mit Kräutern und Wurzeln, die 20 Minuten gekocht werden sollen und dann als Tee getrunken werden.

Ich habe es ausprobiert, die Küche wurde umnebelt von einem Geruch von Sellerie und …alles andere ist nicht zu denfinieren. Heute morgen habe ich dann ein Tässchen davon getrunken, steht doch auf dem Beipackzettel, hift bei Muskelverspannungen und lindert den Schmerz.

Ehrlich gesagt oder ich bin empfindlich, hat das meine Geschmacksnerven auf´s brutalste gereizt und ich bin knapp an einer Fischfütteung vorbei geschrabbt :-(

So habe ich den Tee den Fischen pur verfüttert und bleibe lieber die nächste Zeit bei meiner neuen Halskrause !   und der Pysiotherapie bei Bee.

So eine Halskrause ist schon echt kleidsam und ungemein praktisch, braucht Frau so das bisschen Kopf samt Hirn nicht selbst zu tragen …

Weiter ging es durch die Gassen der Altstadt, zum benachbarten Tempel und die erste Rast , auf Wunsch der Männer, war in einem ausgezeichneten Eiscafe !

Das Cafe gut klimatisiert , das kühlende Eis, was langsam genossen, auch vorrübergehende Kühlung bringt, ja hier kann man es aushalten !

Da wird um die Wette gestrahlt :-)

Später dann noch kurz ins Cat Cafe, leider sind die Miezen nun alle schon groß, die wir damals noch im Laufställchen bewundern konnten. Astrid hat trotzdem ihren Spaß !

Zurück fahren wir über Patong , einmal muss man es ja gesehen haben , wenn man schon mal hier ist. Einhellige Meinung, hier wäre nicht unser aller Urlaubsort,obwohl für junge Leute sicherlich für ausreichend Unterhaltung gesorgt ist , sowie für einsame Männerherzen …

Interessante Lokale in Phuket Old Town

Hier standen wir im Oktober und haben dem bizzaren Festival zugesehen.

Das erste Bierchen zischen wir zur Sundowner Zeit hoch über Karon Beach mit dem perfekten Ausblick!

Den Abend verbringen wir Rawai, in einem Lokal, wo es nur frisches Seafood für kleines Geld gibt. Nicht besonders lauschig, aber eben lecker und frisch !

BBQ Krabbe, nicht besonders sättigend,

aber delikat !

Am nächsten Tag steht Besichtung des Big Buddha und Elefantentrecking auf dem Programm.

Haben wir zwar schon alle gesehen, aber macht nichts.

Das Elefantenreiten allerdings überlassen wir den Beiden allein.

Wenn man schon mal hier ist, gehört das ja fast zum Pflichtprogramm und ist auch nicht sooo teuer. 900 Baht pro Popo, das ist ok.

Da reiten sie hin…und wir schießen reichlich Erinnerungsfotos fürs ” Familienalbum ” :-)

Ein letztes Frühstück an Bord und schon sind die paar Urlaubstage bei uns auch schon wieder vorbei…aber WAS die beiden so zum Frühstück essen, ist schon mehr als merkwürdig…links im Bid ist Astrids Kreation und rechts im Bild Thoms Idee…getrocknete, gesalzene Algenblätter als Unterlage…..schüttel !

Auch das letzte Zimmer sieht hier anders aus…..wir fahren Astrid und Thom zum Flughafen, die nun noch einige Urlaubstage an anderen Orten vor sich haben.

Am Nachmittag treffen wir uns mit Karl, der hier schon lange auf Phuket lebt. Er ist durch Zufall auf unsere Homepage gelangt und hat sich durch ALLE Artikel durchgekämpft und schien begeistert zu sein.

Wir treffen uns in Kathu in einem Schweizer Cafe und ich trinke die leckersten Cappucini seit Jahren :-)

Schon witzig, wenn man jemanden kennen lernt, von dem wir nichts wissen und der uns aber durch das Lesen der Homepage schon fast wie gut kennt. Logischerweise erkennt er uns sofort !

Wir erfahren so einiges  über das Leben als Farang hier …übrigens können die Asiaten wirklich kein “r” aussprechen, sie sagen ” Falang und zu fride rice , flide lice …zu witzig!

Zurück an Bord quälen mich wieder Schmerzen, das viele Sitzen heute hat mich geschafft und auch die kommende Nacht wird trotz Kuschelkissen nicht erholsam. Der Dr. Melcher in Patong muss helfen oder Bee von der Physio…aber bitte nur die sanfte Tour !

Heute, einen Tag nach der sanften Physio, geht es etwas besser. Langsam find ich das Thema doof, nicht nur dass es auch noch Kosten verursacht, nein, ich möchte mal wieder sporteln oder ….ausserdem fahren wir nächste Woche in einen Kurzurlaub nach Khao Lak, dann möchte ich bitte wieder fit sein !