Archiv Oktober, 2015

Einige Bildergalerien sind fertig

30. Oktober 2015

Stundenlange PC Arbeit heute, Fotos sortieren, Galerien erstellen und immer wieder der Versuch, unseren Lenovo Laptop wieder internetfaehig zu machen. Nach updates , die er automatisch in Ubud vorgenommen hat, zeigt er zwar eine Internetverbindung an, aber es laesst sich keine Seite oeffnen. Vielleicht hat ja jemand eine Idee :-) ? !

Vollmondfest in Serangan

29. Oktober 2015

Vollmond auf Bali ,bedeutet Tempelfest und zu diesem wurden wir von Wirtsleuten eingeladen und entsprechend eingekleidet !

Was fuer ein  Erlebnis, zumal dies keine Touristenveranstaltung war und wir mittendrin unter den Einheimischen sein durften !

Mehr Bilder und Erklaerungen gibt es spaeter,denn jetzt heisst es leider wieder Abschied nehmen, aber es ist ja zum Glueck diesmal nicht fuer lange :-)

Wir hatten einen wunderbaren und erlebnisreichen Urlaub zusammen, von dem wir alle sicher noch lange erzaehlen werden und sehr gerne heissen wir Julia und Toni wieder irgendwo Willkommen !!

Es war toll mit euch beiden und nun wuenschen wir euch eine gute und sichere Heimreise und einen guten Start naechste Woche wieder in den Alltag !

Ubud auf Bali

25.Oktober 2015

 

 

Guci Guesthaus

 

Hier checken wir ein und beziehen eine Doppelhaushaelfte
 Affenwald
Die Makakenäffchen sind frech und Knuff ist angesprungen worden und auch Toni hat einen galanten Sprung :-) hingelegt, um einen Angriff abzuwehren.
Schade dass die Kamera nicht parat war…
Weiter wandern wir durch Reisfelder…
…und besichtigen unzaehlige Tempelanlagen
Banyan Bäume
Wir sind nur unterwegs ;-), gerade kommen wir vom Obst und Gemüsemarkt zurück, für den wir um 6 Uhr in der Früh schon das Gästehaus verlassen haben. Denn nur dann stellt sich das auch authentisch dar, danach strömen die Touristen und es gibt nur noch Ramsch und Plunder zu kaufen.
In ein paar Tagen wird es vielleicht auch die ein oder andere Bildergalerie zu den verschieden Themen geben.

Pura Tanah Lot

23. Oktober 2015

Tanah Lot , Gründung im 16. Jahrhundert, gehört zu den am schönsten gelegenen Tempeln von Bali. Bei Flut ist dieses Heiligtum von der Brandung umschäumt.

Dieser Tempel ist ein wichtiger Vorposten gegen die Mächte der Unterwelt, die im Meer hausenden Dämonen :-)

 

 

 

Da wir einen Tag früher als geplant zurück nach Bali gesegelt sind, haben wir den gewonnen Tag für diesen Ausflug genutzt und wurden nicht enttäuscht !

 Auf dem Weg von Gili Gede nach Bali war eigentlich ein Stopp auf Lembogan geplant, aber es war Westwind und ein gewaltiger Schwell würde in die Bucht laufen.

Also haben wir den Programmpunkt gestrichen und sind durchgefahren.

Eine kräftige Strömung hat geholfen , sodass wir trotz Westwind schnell ans Ziel gekommen sind.

Die alte Dünung allerdings hat uns stetig Aufzug fahren lassen und Ahs und Ohs entfleuchten unserer Lieblingscrew :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine weitläufige und gepflegte Tempelanlage, die gerne für die Touristen zum Sonnenuntergang besucht wird und dann sicher hoffnungslos überlaufen ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Mittagspause ging es weiter zum berühmten Kuta Beach, den muss man ja wenigstens mal gesehen haben !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Überall liegen vor den Geschäften oder vor den Lokalen und Häusern Opferschalen mit Gaben für die Götter, so wie dieser hier…

…ein Räucherkerzchen brennt ständig und so duftet es überall entsprechend .

Ein Rundgang durch die Discovery Mall beendet den Ausflug und wir fahren mit dem Taxi zurück zur Felice.

Noch einmal gehen wir am Abend im Hafengelände essen und werden nun schon wie Stammgäste begrüßt und bekommen wieder ausgesprochen leckeres Essen !

Vorher machen wir einen Spaziergang durch das Dorf und stellen fest, dass beinahe jedes Haus einen Tempel in sich trägt und lohnenswerte Fotomotive hat. Das planen wir dann für morgen, Rundgang durch Serangan und Besichtigung der tollen Häuser hier !

In der Bildergalerie wird es später noch mehr Bilder geben…:-)

Zurück in Serangan auf Bali

21. Oktober 2015

Nach einem knackigen Segeltag und 45 sm später sind wir zurück auf Bali. Noch allerdings nicht an unserer Mooring, da liegt ein anderes Schiff dran und die Eigner sind weg und ausgeflogen. Naja, da wird schon eine Lösung gefunden werden. Man fragt sich manchmal aber doch, warum das immer wieder passiert .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Noch ein Foto im Nachtrag von Trawangan :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…und eins von heute, auf dem Weg von Gili Gede raus und zurück nach Bali ! In 2 Tagen beginnt das nächste Abenteuer, 3 Tage Ubud ! Da freuen wir uns alle auch sehr drauf!

Lombok Senggigi

20. Oktober 2015

 Wir segelten oder besser motorsegelten an der Westkueste von Lombok runter und haben einen Stopp in Senggigi eingelegt.

Der Abschied von Gili Air fiel fast schwer, denn es waeren wunderbare,unbeschwerte Urlaubstage dort.Den letzten Abend haben wir uns mit Cocktails und leckeren Spiessemn versuesst.Schade dass man nicht mal eben wieder herkommen kann!

Gestern sind wir mit dem Blue Bird Taxi ein wenig ueber Lombok gefahren und haben ua einen der aeltesten Hindutempel besucht,der noerdlich von Senggigi auf einer Klippe thront

Der Ankerplatz allerdings hatte zwar guten Ankergrund, aber es lief elendiger Schwell in die Bucht. Trotzdem wurde ein leckeres Essen gekocht und der Sundowner mit Bruscetta und koestlichen, von Toni erstellten Cocktails auf dem Trampolin eingenommen.

Das war schon fast ein allgemeiner Sportabend,so mussten die Muskeln kraeftig arbeiten, damit man nicht umfiel.Es fuehlt sich richtiggehend albern an,wie man so tapsige Schritte macht.

Alles hat aber 2 Seiten und es ist nicht alles nur Vergnügen und so wird an Bord auch kräftig Carcassonne gespielt, heute müssen die Verlierer die Küche aufräumen :-(

 

Heute nun sind wir wieder unterwegs und wollten eingentlich vor Gili Nanggu ankern, leider aber viel zu tief und nur von einem Riffguertel umgeben.

So ziehen wir leicht einttaeuscht weiter und werden den von der Luna Blu bevorzugten Ankerplatz vor Gili Gede ansteuern. Nicht ganz so aufregend, aber ruhig werden wir es dort haben und sicher heute Abend einen Traumsternenhimmel bewundern koennen dort! Da kommt doch eben ein Riesenpolizeiboot angefahren und faehrt ganz dicht bei und spricht auf Kauderwelsch mit uns, wir antworten stereotyp unseren Namen und unser Ziel und er gibt sich zufrieden. Anscheinend verstehen wir uns nicht…Trotzdem schnellt das Adrenalin jedesmal in die Hoehe bei solchen Aktionen, obwohl wir doch wirklich nichts zu verbergen haben :-)

Tagesausflug nach Gili Trawangan

18. Oktober 2015                                                                                                 

Wir fahren mit einem hiesigen Touriboot rüber nach Trawangan, DER Partyinsel für junge Leute.

 

 

 

 

 

 

Zwischenstop auf Gili Meno, der kleineren , feinen und ruhigeren Insel der Gilis. Leider ist reichlich Ebbe…

…und wir sitzen auf Korallenblöcken fest. Es knirscht und knarzt und das Schiff wird gewollt auf die Seite gelegt, bringt aber nichts.

 

 

Also, kräftige Männer her und raus mit euch und schieb…und schieb…

 

 

Es bewegt sich langsam und nach 45 Minuten sind wir wieder frei und das Abenteuer geht weiter.

 

 

 

 

 

 

Viele Restaurants, nette Resorts für jede Preisklasse und keine Autos, auch hier nur Ponykutschen .

Toni verkleidet als klassischer Tourist :-)

 

Mittagsrast mit verschiedenen Currys , wieder in der gewohnten Preisklasse von 2 Euro :-)

 

Es ist gut heiß heute und für unsere beiden Lieben ein wenig ungewohnt !Drum wird Hut getragen, was ihnen gut zu Gesicht steht !

Langsam haben wir genug gesehen und wollen nun am Strand chillen und auf unser Boot zur Rückfahrt warten.

Rückfahrt ist geplant für 16 Uhr und findet auch pünktlich statt.

Auf der Rückfahrt regnet es doch tatsächlich und wir beschließen, den Abend an Bord zu verbringen, heute mal wieder zu kochen , vorher noch zu baden und die Seele und Füße baumeln zu lassen :-).

So ein Urlaubstag kann auch ganz schön anstrengend sein :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

:-)

Leider werden Toni und ich von den Tentakeln einer oder mehrerer Quallen gestreift, was unglaublich brennt und anhaltend schmerzt. Ich behandele meine Stellen mit Rasierschaum und lasse das trocknen und schabe den Überschuss später ab.

 Morgen verlassen wir Gili Air wieder und fahren rüber nach Lombok und arbeiten uns dann ganz langsam wieder runter bis Bali an unsere Mooring.

Dann steht Urlaubsteil 2 auf dem Programm, Ubud !

Stars unter Wasser ;-)

16. Oktober 2015

 

Wir schnorcheln alle früh am Morgen am Außenriff von Gili Air, sehen aber nichts spektakuläres.

 

 

Kleinere blutige Blessuren beim Einsteigen ins Dingi werden noch ein kleines Weilchen daran erinnern ;-)

 

 

 

 

 

 

 

Das Wasser ist kristallklar und hat angenehme 30 Grad etwa, da macht Schnorcheln und Schwimmen Spaß !

 Nach der ungewohnten  Schnorchelrunde ,sind zumindest unsere beiden Urlauber müde und brauchen Aktivitätenstopp.

Zum Mittag fahren wir an Land, gucken hier und da, schlecken ein Eis und nur Toni hat Hunger auf etwas herzhaftes und bestellt sich eine Suppe an einer Garküche.

Wir wollen dann einen Cappucino trinken in der Bar nebenan und so bestellt er sich die Suppe zum Mitnehmen, um sie dort zu löffeln. Ihm wird die Suppe dann in einer Plastiktüte überreicht und von diesem irritierten Gesicht von Toni gibt es leider kein Foto :-)

 

 

 So muss er auf den Suppengenuss warten bis wir zurück an Bord sind , allerdings unter leisen Leidensbekundungen…

 

 

 

 

 

 

 Diese Sundowner und Spieße könnten zur Dauereinrichtung werden und dann bei den Preisen, absolut genial. Ein RindsSpieß mit Salat, Gemüse und Pommes kostet 5 Euro !

Guter Toern nach Gili Air

14. Oktober 2015

Am Montag sind wir etwa 2 Stunden vor Hochwasser Bali los und die Küste von Bali hoch bis zum 44 sm entfernten Ankerplatz vor Ambad.

Eigentlich wirklich nur ein Stopp und so ging es am nächsten Morgen direkt weiter nach Gili Air :-).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es geht uns allen richtig gut :-) und wir haben Spaß

 

 Die Sonne lacht…

 

 

 

 

 

 

 

 

…und die Fische auch, denn obwohl Toni sich redlich bemüht und stündlich die Köder wechselt, beißt kein Fischchen an…

 

…und so müssen wir dann wohl hier auf Gili Air essen gehen und die Küche kalt lassen.

Bei den Preisen, selbst hier, wo es touristisch ist, lohnt es nicht zu kochen.

 

 

 

Wir essen und trinken zu viert und zusammen werden wir später rund 20 Euro ausgeben und sind pappsatt und leise angesäuselt :-)

 

 Gearbeitet wird natürlich auch an Bord…

 

…hier aber im indischen Ozean sind bisher nur gute Bedingungen, es ist so anders als im Pazifik.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Tisch zum Essen wird später direkt am Wasser im Sand sein, besser geht es kaum und obwohl wir gestern die ersten Tropfen Regen seit Monaten hatten, ärgert uns nicht eine Mücke!

 

 Hier lässt sich gut der nächste Tag planen und so buchen wir für den Morgen eine balinesische Massage für uns drei und der Kapitän hat dann  Zeit zur freien Verfügung :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Ob es uns gut geht hier auf Gili Air ?

Sieht man das nicht ???

Ein paar Tage werden wir sicher hier bleiben und noch die ein oder andere Massage genießen !

Endlich sind Julia und Toni bei uns :-)

11. Oktober 2015

 Der Flieger von Kuala Lumpur hatte leider 2 Stunden Verspaetung , aber wir haben natürlich trotzdem brav gewartet :-)

 

Ist das schön , nach sooo langer Zeit sich in den Armen zu halten….

Jetzt aber flott ins Taxi und ab auf die Felice, dort wartet der Sekt und auf den Begrüßungsschluck freue ich ( wir ) mich ( uns )  schon seit 7 Monaten, seit Buchungsdatum !!

Die Sonne lacht…

 Es gibt so viel zu erzählen, dass erst mal alles durcheinander geht, aber wir haben ja diesmal ausreichend Zeit miteinander !

 

Nachher folgt noch der obligate erste Sprung ins warme Wasser, bestimmt hat es 30 Grad und dann geht es zum Päckchen öffnen :-).

Ist das jetzt vorverlegtes Weihnachten oder nachträgliches , egal, spannend ist es !

Sogar eine Dose Haribos von Christine und Ossi, findet nun endlich den Weg auf die Felice…

…und nun freuen wir uns auf entspannte und aufregende Urlaubswochen mit den beiden.

Morgen früh wollen wir los und Ziel etwa Mitte der Woche soll dann Gili Air sein.

Da ist soooooo schön…Massagen…Cocktails am Strand …chillen halt !

Next Page »