27. April 2015

Nein wir haben uns dort nicht eingebucht, aber wir liegen bei denen im Vorgarten und was liegt dann naeher, als das Resort auch zu benutzen !

Hier hat es uns letztes Jahr schon so gut gefallen.

Wir melden uns hoeflich am Eingang an und belabern die, wir wollen am Abend Diner haben und ja, wir kennen uns aus …und so entkommen wir ohne die 50 Fijidollar bezahlen zu muessen, die man uns letztes Jahr berappt hat.

Wir erkunden erneut alles und stellen wieder fest, hier ist es echt nett. Langeweile braucht hier nicht aufzukommen.

Ruhebeduerftige sowie Familien mit Kindern, allen wird hier gerecht und ausserdem ist hier unten fast eine Wettergarantie.

Wir laufen bis zum Golfplatz und fragen einfach mal,ob wir hier auch hier spielen duerfen.

Ja warum nicht, die Antwort, keine Frage nach irgendwas wie Ausweis oder Green Fee oder…hatten wir doch vor vielen Jahren auf Ruegen so einen Spaß daran.

Wir fragen nach dem Preis, 15 Euro umgerechnet pro Nase plus 6 Euro das Equipment ausleihen.

Da kann man nichts gegen sagen und wir sagen der netten Emily , dass wir morgen frueh spielen wollen! Den Rest des Tages verbringen wir am Strand, schwimmen und faulenzen.

Wir koennen hier auch duschen, haben schnelles , freies Internet und wundern uns drum, warum nicht mehr Segler hier einen Stopp einlegen!

Wir genießen auf jeden Fall dieses Wochenende .

Nun aber auf zum froehlichen Golfen :-)

Ich bin etwas im Vorteil :-)

Dadurch, das ich frueher jahrelang Feldhockey gespielt habe, ist doch noch ein wenig das Gefuehl dafuer vorhanden.

Nur beim Einputten, da war das Loch damals doch irgendwie groesser :-)

Ja wer ist denn da vom Weg abgekommen ??? ( prust )

Wer will denn da gleich in die Luft gehen ? ( grins )

Es ist ein 9 Loch Platz und allzu schnell scheint unsere Runde zu Ende zu sein…schade…wir wiederholen einfach ein paar Loecher, denn wir sind weit und breit NOCH die Einzigen hier und stoeren nicht.

3 Stunden spaeter sind wir aber dann doch rund und brauchen jetzt Schatten.

Wir setzen uns an einen Pool und sehen draussen einen Segler vorbeirauschen.

Da ja hier gutes Wlan Netz ist, kann ich whatts app empfangen und schon kommt eine Nachricht von Uts ( Sy-Odin )…winkt doch mal, wir rauschen gerade an Cuvu vorbei.

Im Hintergund also die Odin, die aber durchsegeln will, weil ihnen durch den starken Wind auf dieser Fahrt ein paar Naehte des Segels geplatzt sind und nun schnell nach Denarau wollen.

Wir beenden den Tag mit einem wunderbaren Sonnenuntergang, einem leckeren Essen an Bord und einem Krimi, der letzte Bulle hat es uns in letzter Zeit angetan und davon haben wir genug in der Konserve :-)

Erst hatten wir ueberlegt im Shangrila einmal essen zu gehen, fanden aber die Alternative Golf spielen zu koennen, mal attraktiver.

Wir sind ja seit Savusavu ein wenig im Fitnessfieber und wollen nicht direkt alle guten Vorsaetze wieder ueber Bord werfen. Heute, Montag, werden wir noch ein paar Dinge an Bord erledigen und gehen am Nachmittag sicher noch ein letztes Mal hier an Land.

Morgen passt fuer uns der Wind gut und wir werden dann auch nach Denarau segeln, wo wir ab Donnerstag eine Mooring gebucht haben.

Dort muessen wir unter anderem wieder Sunbrella kaufen und dann gibt es irgendwann viel Arbeit.

Unser Dingicover loest sich nun vollends auf und wir muessen ein neues naehen.

Unseren Freunden, die noch in Savusavu verweilen, wuenschen wir eine gute Herreise und den Frieda´s wuenschen wir heute einen besonders schoenen Tag, denn Frank´s Evi kommt heute wieder zurueck an Bord !  Wer mag, kann noch in die Bildergalerie schauen !! Bis denne..:-)