Archiv Dezember, 2013

Einen Guten Rusch ins Neue Jahr

30.Dezember 2013…mit Blick auf Moorea

Hier moechten wir uns bei denen ganz herzlich bedanken, die sich als Heimlichleser offenbart haben :-) ! Das ist richtig spannend zu lesen, wie so mancher auf unsere Seite gestossen ist….ansonsten hatten wir eine angenehme Woche, das Wetter hat sich wieder beruhigt und es ist hochsommerlich !

Samstags in der Casa Bianca nach der Happy Hour gibt es einen Meter Pizza fuer die deutsche Seglergruppe, nun nur noch bestehend aus der Pacific-High, der Seluna, der Frieda und uns.

Nach 4 Wochen, die wir hier an dieser Mooring haengen, sieht die Schlaufe der Mooring schon ziemlich mitgenommen aus und wir ordern die Marinaboys zu uns zum checken…

…die auch prompt innerhalb kuerzester Zeit erscheinen und die Mooring abtauchen und eine Sicherungsleine unten an dem Betonklotz befestigen und durch unsere Festmacher ziehen. So sollte es erstmal halten. Der Service hier in der Marina ist wirklich gut und alle sind ausserordentlich freundlich und fuer die Maennerwelt…im Office sitzt auch noch eines der ganz huebschen Tahitigirls…:-). Und nun wollen wir uns auch auf den Sylvesterabend vorbereiten, den wir wieder mit den anderen auf der Pacific-High verbringen duerfen. Es muss noch eingekauft und vorbereitet werden. Dann also bis naechstes Jahr auf dieser Seite, verbunden mit den allerbesten Wuenschen fuer euch! PS Es gab so viel zu schreiben in der letzten Zeit, so wird manche oder mancher keine persoenliche Mail erhalten haben, aber unser Tag hier hat soooo wenige Stunden nur ;-)

Weihnachtsfeier mit unseren Seglerfreunden

27.Dezember 2013

Den ersten Feiertag haben wir zusammen mit dem harten Kern der Pizzarunde auf der Pacific-High verbracht. Jeder hat etwas dazu beigetragen, von Vorspeisen ,wie verschieden gefuellte Crepesroellchen mit Lachs und Kaviar oder Schinken und Kaese, Datteln mit Speck und Popcorn fuer die Kinder :-) , ( kleiner Scherz ) erlesene Weine, verschiedene Salate und handgeschabte Spaetzle…die konnten nur von Gesina und Leo sein :-), da sie aus der Schweiz sind! Die Hauptspeise, ein auf den Punkt gegarter Rinderbraten mit Senfkruste und goettlicher Pfeffersauce brutzelte im Gastgeberofen und war das Werk von Chefkoch Klaus und als Nachtisch gab es von unserem vorruebergehenden Singlemann Tiramisu ! Hatte er doch noch eine Flasche Amaretto in der Bilge gefunden …Das hoert sich nicht nur gut an, das WAR auch gut!! Der Knueller war, dass Klaus noch eine Magnumflasche Moet Chandon seit 5 Jahren ueber die Ozeane segelt und sich irgendwie nie die Gelegenheit zum Oeffnen ergab…aber jetzt und hier mit uns allen zusammen!!

Mit dem Wetter hatten wir auch Glueck und wir konnten zur Sundownerzeit noch oben auf der Fly sitzen. Seit einigen Tagen wird es doch deutlich, leider, dass die Regenzeit begonnen hat und wir nun nicht mehr mit Dauersonnenschein beglueckt werden.

Frank bei den Schlussarbeiten…der Kakao wird aufgebracht…jaja, mittlerweile ist es doch echt schon so weit gekommen, dass die Jugend zusammen sitzt und wir sind nicht dabei :-(…und es kommt noch schlimmer !! Da werden wir doch echt schon mal so ins Gespraech eingeflochten…ach ihr beide, ja ihr muesstet doch diese alten Filme von frueher noch kennen…grummel, heul, schnief…:-(

Es war ein gelungener Abend, der von  einem lustigen Kartenspielchen bald bis Mitternacht abgerundet wurde…da waren alle ganz schoen albern :-) ! Wir bedanken uns hier noch einmal herzlich fuer den tollen Abend bei Anita,Klaus,Helena und Kolja auf der Pacific-High !

Zum Schluss auch noch ein herzliches Danke , wieder nach Wuppertal und diesmal zu meiner Freundin Dagi, die ein Weihnachtspaeckchen hierher geschickt und das auch noch puenktlich angekommen ist!! Im letzten Paket waren ja die leckeren Weihnachtskekse und jetzt sind da getrocknete Steinpilze drin !!! Das gibt wieder ein oder mit Sicherheit mehrere Festessen :-).

Wenn ihr also auch mal im Internet auf dieser Seite beruehmt werden wollt :-),  braucht ihr nur ein Paeckchen an uns zu senden….wir brauchen….wir haetten gerne…ja, es darf auch ein bisschen mehr sein….:-)

Heilig Abend 2013

25.Dezember 2013

So fing der Tag an….                                                                               so ging er weiter…….

Wir genießen den Heiligen Abend an Bord alleine , essen lecker und machen es uns ganz schoen und gemuetlich…so wuerde meine liebe Freundin Brigitte jetzt sagen :-)

Wir sind gespannt, wo wir das naechste Weihnachten verbringen werden…aber noch ist es ja nicht zu Ende…:-) Zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest waren wir ein paar Tage zuvor auf der Zenna eingeladen gewesen, die unsere unmittelbaren Nachbarn hier sind. Wir kennen die beiden noch von der Kanalpassage , die sie auf der Lunablu als Leinenhänder verbracht haben.

Das Schiff war weihnachtlich geschmueckt, aus der Musikbox kam Weihnachtsmusik und wir erzehlten uns gegenseitig unsere Braeuche, denn bei denen wird erst heute gefeiert, Santa kommt durch den Kamin und dann gibt es morgens die Geschenke…haben die einen Kamin an Bord ??? Ihr seht, auch an uns hier in der Suedsee und bei den hochsommerlichen Temperaturen, geht Weihnachten nicht spurlos vorbei…und heute Abend wird weiter gefeiert !

Weihnachtspost !!!

22. Dezember 2013

weihnachten-auf-hoher-see-seemanns-weihnacht….

…nur anklicken und hoeren ;-)

Rueckblick und Highlights des Jahres 2013

20. Dezember 2013

Noch vor einem Jahr träumten wir in Panama von Südsee, von den Galapagos Inseln, von Südamerika und von unserer wohl laengsten Passage dieser Reise.

Was waren wir alle aufgeregt vorher ! Die Reiseberichte anderer Segler wurden verschlungen…was muss man alles bedenken und einkaufen und…So sind wir gemeinsam mit der Lunablu durch die Geschaefte in Panama gehetzt, als ob es danach nichts mehr geben wuerde. Die Preise waren natuerlich gegenueber den hiesigen Preisen unschlagbar und Alkohol und andere Luxusgueter und besondere Dinge wuerden wir wieder in groesseren Mengen einkaufen. Aber die Grundnahrungsmittel gibt es fast ueberall und brauchen nicht in grossen Gebinden gebunkert zu werden.

Highlights des Jahres

Dass wir ueberhaupt den Pazifik erreicht haben und durch den Panamakanal gefahren sind ! Dann die Landreise per Bus und Flieger mit Liliane und Paul von Amistad/ Ecuador , durch Peru, zum Macchu Picchu bis hin zum Titikakasee zu den Schilfinseln .

Anschliessend unsere Segelpassage zu den Galapagosinseln…die mit dem eigenen Schiff erreicht zu haben, wow !

Und danach unsere Segelreise zu den Maquesas Inseln in der Suedsee, 3000 Seemeilen in 22 Tagen, in denen wir alleine auf dem Pazifik waren und stolz und geruehrt unseren Landfall auf Fatu Hiva machten.

Das liegt nun schon alles recht lange hinter uns und wir geniessen seit 8 Monaten die Suedsee. Schoener kann es kaum werden, vom Wetter,von der traumhaften Inselwelt,von den freundlichen Polynesieern bis hin zur guten Versorgungslage.

Nun aber schicken wir unsere diesjaehrigen Wuensche fuer ein friedliches und glueckliches Weihnachtsfest um die halbe Welt zu euch nach Hause ins kalte Deutschland zu meinen Toechtern,zu meinen Eltern und Bruder, zu unseren lieben Freunden und Bekannten und zu unseren Seglerfreunden auf der ganzen Welt ! Ausserdem bedanken wir uns wieder herzlich bei unseren Lesern und ” Heimlichlesern ” ( na wer traut sich ? ) unserer Homepage fuer die Treue. So macht das Schreiben noch immer Spass und wird natuerlich durch eure lieben Gaestebucheintraege gefoerdert :-)

In diesem Sinne

Frohe Weihnachten

Eure Felice mit Conny und Wolfgang

Nur ein paar Fotos…

17.Dezember 2013

Das war heute Fischalarm rund um und unter unserer Felice. Ein Schwarm Babyfischchen tummelte sich bei uns und wurde gnadenlos gejagdt…

In letzter Zeit haben wir mal wieder viel gespielt, mal bei uns an Bord und mal bei der Mingula.

Frank hat offensichtlich auch Spass dabei und spielt gerne mit. Obwohl…so ganz gluecklich schaut er nicht drein :-)…hat er vielleicht wieder das Klopfen vergessen ? :-) :-)

Dieser Adlerrochen schwimmt sehr oft unter uns durch am Mooringplatz

Vollmond !!!

Passt bestens zur Weihnachtszeit !!!

Auch hier weihnachtet es ein wenig…

12. Dezember 2013

..und so leuchtet unsere Felice am Abend …

Aber ehrlich gesagt…Weihnachtsstimmung kommt hier nicht auf bei ueber 30 Grad zur Zeit ! Aber wir finden es toll !!

So waren wir an Knuffs Geburtstag schnorcheln und Abends eine Pizza essen und haben mal von dort den Sonnenuntergang genossen.

Ansonsten ist hier Bordalltag ! Aber irgendwie ist doch immer was zu tun…wie verhext !

Da springt ploetzlich die Bilgenpumpe an und alle Stunde wieder. Nachforschungen unter den Betten und natuerlich in der hinterletzten Ecke ergeben, der Warmwasserboiler ist undicht geworden, jetzt muessen wir den nur wieder dicht bekommen…

Und bei der Kontrolle des Ankers, der ja zur Zeit mal schlaff rumhaengen darf und der dazu anhaengigen Kette , ist deutlicher Verschleiss zu erkennen !

Wir benutzen eine 10 mm Kette und dieses Kettenglied war mit dem Anker verbunden und hat sich mittlerweile auf 8mm abgeschubbert.

So trennen wir Kette vom Anker und flexen bestimmt 3 m Kette ab und fixieren den Anker neu. Nun sind wieder 10 mm an allen Stellen ! Worauf man alles achten muss, unglaublich !!!

Zum Schluss fuer heute muss ich noch was erzaehlen !! Ich war gestern bei meiner Freundin Dagi in Wuppertal zum Adventskaffeeklatsch eingeladen, der jedes Jahr stattfindet und wo ich auch in den frueheren Jahren immer dabei war. Ich konnte meinen alten und treuen Freundinnen Ulrike und Petra und ihren  Freundinnen Hallo sagen, mit ihnen quatschen und scherzen…nur gibt es bei Dagi immer koestliche Kuchen und die konnte ich gestern leider leider nicht probieren :-) !! Wie geht denn so etwas und wie schade ist das !!!

Der Ausflugstag neigt sich dem Ende zu

10. Dezember 2013

So machen wir uns langsam wieder auf den Rueckweg und muessen leider die gleiche Strecke nehmen,da die Passstrasse ueber der Kraterrand gesperrt ist. Doch auch fuer die Rueckfahrt laesst sich Teiva noch so manches einfallen.

Wir besichtigen ein Marae und bekommen sehr interessante Geschichten aus der Zeit zu hoeren. Wo Teiva grad hockt, ist ein Sichtungspunkt, in dieser Haltung konnte der Spaeher ins Tal schauen und bei drohender Gefahr auch sofort aufspringen. Waehrend seiner Erzaehlungen werde ich munter von den Mosquitos gestochen und ich bin froh ,als wir weiter fahren!! Am naechsten Stopp ist eigentlich nicht viel besonderes zu sehen, doch Teiva ist verschwunden und laeuft weit ins Gebuesch hinein,alles barfuss Was er wohl vorhat ??

Da ist er ja wieder und hat offensichtlich im Naturbastelshop kraeftig mit seiner Machete zugeschlagen :-)

Das Farn wird zusammen geflochten…dann ist Anprobe..

und schon habe ich meinen Farnkranz auf dem Kopf. Wieder was gelernt, denn jetzt weiss ich wie man das bindet. Aber ehrlich gesagt, ich finde ,das steht nur den Tahitidamen, ich sehe damit richtig bescheuert aus, aber auch hier gilt, Spass muss sein und dabei sein ist alles ! Wir bedanken uns bei Teiva fuer den tollen Tag, dass er uns sein Tal mit Geschichten und Basteleien naeher gebracht hat. Mit unseren Kraenzen auf dem Kopf,den Blumen im Arm und den Papayas unter dem anderen Arm,werden wir nach 18 Uhr wieder in der Marina entlassen und freuen uns jetzt auf ein zischendes, kuehlendes Bierchen! Wer noch ein bisschen mehr erfahren moechte, kann im Internet unter tahitidiscovery.com ein wenig stoebern.

Weiter geht es mit dem Ausflug…

8. Dezember 2013…doch vorher, das Wichtigste des Tages, meine Julia hat heute Geburtstag und ich konnte ihr sogar eben zumindest telefonisch gratulieren :-) und wenigstens in Gedanken druecken….. Hier ist mal gerade erst Mittagszeit und ihr zu Hause steht gleich schon wieder auf und startet die neue Woche, also ist der Geburtstag auch schon wieder vorbei…uebrigens zu dem Foto vom letzten Blogeintrag…wir sehen ganz deutlich den Loewen aus dem Dschungelbuch, oder ?? Den ersten Teil der Bildergalerie habt ihr mittlerweile vielleicht gesehen, dort essen wir z.B lila Blueten,die wirklich im Nachgeschmack nach Pilzen schmecken. Witzig fanden wir auch die Idee, sich mit dem Silberfarn Tatoos auf die Haut zu zaubern.

Ui, da guckt Teiva aber boese :-), ein bisschen Spass mus sein !! Die Zaehne, die er da um den Hals traegt, sind Trophaeen seines selbst geschossenen Tieres, angeblich wog das 228 kg !

Wir machen eine Mittagsrast im Maroro Hotel,welches inmitten des natuerlich schon laengst erloschenen Vukanes liegt. Bedient werden wir von ihm ? oder ihr ?? Absolut typische Erscheinung fuer franzoesisch Polynesien ! Zu Mittag gab es  Poisson Crue und Gefluegelgeschnetzeltes…zubereitet sehr landestypisch…Nach der Rast fahren wir noch weiter zum hoechstgelegenen Stausee und machen wieder Fotosession mit Teiva ;-). Mit einem Mietauto koennte man diesen Ausflug nicht machen,schon der Landrover quaelt sich ein wenig und unsere Bandscheiben werden auch gequaelt…

Teiva ist unermuedlich darin, uns seine Natur zu zeigen und uns damit zu erfreuen. Hier hoerten wir ihn barfuss! irgendwo fuer uns unsichtbar mit der Machete kaempfen und nach geraumer Zeit kam er strahlend mit diesen Monsterblueten zurueck, er nannte sie Gingertosh, so haben wir es zumindest verstanden. Eine dieser Blueten kostet auf dem Markt in Papeete umgerechnet etwa 30 Dollar und bei guter Pflege haelt sie viele Wochen ! Anne und ich bekamen jede 7 Blueten und die beiden anderen Damen, die hier im Hotel Meridien untergebracht waren,bekamen keine Blume,woraufhin sie reichlich lange Gesichter machten. Doch Hotelgaesten werden Souveniers solcher Art wohl direkt an der Rezeption wieder abgenommen…

Ich sehe was…

7. Dezember 2013…was ihr vielleicht auch seht ??

Mit Sicherheit aber muessen das Julia und Eva erkennen….:-)

Teil 1 der Bilder von unserem Ausflug koennt ihr in der Bildergalerie ansehen, Teil 2 und Teil 3 folgen noch…

Next Page »